Laatst beoordeeld op 29. Mai 2024

Ungarn Goldenes Visum

Aufenthaltserlaubnis durch Investition zum Leben in Europa und mit der Familie durch den Schengen-Raum zu reisen

€250,000

Investitionsbetrag

10 Jahre

RP-Gültigkeitsdauer

Staatlich anerkanntes

Investitionsprogramm

Was ist ein Goldenes Visum-Programm für Ungarn?

Im November 2023 legte die ungarische Regierung einen Gesetzesvorschlag vor, der Investoren das Recht auf eine Aufenthaltserlaubnis einräumt.

Zuvor konnten Investoren eine befristete Aufenthaltsgenehmigung erhalten, indem sie eine Immobilie für mindestens 155.000 EUR kauften. Bis 2017 gab es auch ein Programm für Daueraufenthalt durch Investitionen.

Das neue Goldene Visum für Ungarn ist nur für Nicht-EU- und Nicht-EWR-Bürger erhältlich.

Die Anleger können sich für eine von drei Optionen entscheiden: den Erwerb von Wohneigentum, die Investition in lokale Immobilienfonds oder die Spende an eine Hochschuleinrichtung.

Der Mindestanlagebetrag liegt bei 250.000 €.

Die Aufenthaltsgenehmigung für das Goldene Visum wird für 10 Jahre erteilt. Sie kann einmal um den gleichen Zeitraum verlängert werden.

7 Vorteile des Goldenen Visums für Ungarn

  • 1

    Visumfreies Reisen durch den Schengen-Raum

    Investoren, die eine ungarische Aufenthaltsgenehmigung besitzen, können sich bis zu 90 von 180 Tagen in den Schengen-Ländern aufhalten. Wien, die Hauptstadt Österreichs, ist 3 Autostunden von Budapest entfernt. Flugtickets nach Mailand oder Paris kosten ohne Gepäck nur 22‑37 €, und die Reisezeit beträgt 2‑3 Stunden.

  • 2

    Mit der Familie nach Europa ziehen und einen "Safe Haven" schaffen

    Das Goldene Visum für Ungarn ermöglicht es Investoren, mit ihren Ehepartnern und Kindern in eines der am weitesten entwickelten und erschwinglichsten europäischen Länder zu ziehen. Ungarn steht laut Global Peace Index 2023 auf Platz 17 der sichersten Länder der Welt.

    Die Einwohner Ungarns können auch dann einreisen, wenn die Grenzen für Touristen geschlossen sind.

  • 3

    Geringe Unterhaltskosten

    Die Lebensmittel-, Unterhaltungs- und Immobilienpreise in Ungarn sind doppelt so niedrig wie in anderen europäischen Ländern wie Norwegen, Dänemark und Italien. Der Immobilienpreis pro Quadratmeter im Zentrum von Budapest beginnt bei 3.700 €, während er in Kopenhagen bei über 7.400 € liegt.

  • 4

    Eröffnung von Konten bei europäischen Banken

    Ungarische Staatsbürger können mit einem Mindestpaket an Dokumenten Bankkonten und Einlagen bei lokalen und internationalen Banken eröffnen; in der Regel genügen ein Reisepass und eine Aufenthaltsgenehmigungskarte.

  • 5

    Möglichkeit, in Europa zu arbeiten und Unternehmen zu gründen

    Investoren und ihre Familienangehörigen, die eine Aufenthaltsgenehmigung besitzen, können eine Beschäftigung aufnehmen, Unternehmen gründen und als Geschäftsführer ihrer Firmen arbeiten.

  • 6

    Zugang zu hochwertiger Medizin und Bildung

    Laut QS World University Rankings 2023 gehören 11 ungarische Universitäten zu den 1.500 besten Universitäten der Welt. Ungarische Absolventen können in allen EU-Ländern, in den USA und im Vereinigten Königreich arbeiten.

    Ungarn ist berühmt für seinen sogenannten Medizintourismus. Zahlreiche Thermal- und Mineralquellen, hochwertige Zahnmedizin und ästhetische Chirurgie ziehen Touristen aus ganz Europa an. Die Preise sind hier im Vergleich zum Vereinigten Königreich und den skandinavischen Ländern um 40‑70% niedriger.

  • 7

    Steueroptimierung

    Ungarn ist eines der Länder mit den niedrigsten Steuersätzen in Europa. Der Einkommensteuersatz liegt bei 15%, der Körperschaftssteuersatz bei 9%. Die Stempelsteuer für den Erwerb von Immobilien beträgt 4%.

Wer kann eine Aufenthaltserlaubnis für Ungarn durch Investitionen erhalten?

  • Investor

    • Über 18

    • Nicht-EU und nicht-EEA Staatsbürger

    • Nachweis einer legalen Einkommensquelle

    • über eine Krankenversicherung verfügen

  • Ehegatte

  • Kinder unter 18

  • Eltern

    • Finanzielle Abhängigkeit vom Investor oder dessen Ehepartner

    • Es wird empfohlen, dies hinzuzufügen, nachdem der Investor sein Goldenes Visum erhalten hat.

Kosten für die Beantragung eines Goldenen Visums in Ungarn

Die Investoren können eine der drei Optionen wählen. Die Mindestinvestitionssumme beträgt 250.000 €. Die Investitionsbedingung sollte innerhalb von 93 Kalendertagen nach der ersten Einreise nach Ungarn mit dem Gastinvestorenvisum erfüllt werden.

Kauf einer Immobilie — €500,000+

Investoren dürfen Wohnimmobilien kaufen. Um eine Immobilie zu erwerben, muss eine Genehmigung beim Grundbuchamt eingeholt werden; dies ist nur mit Hilfe eines Anwalts möglich, der das Geschäft begleitet.

Investition

€500,000+

Stempelsteuer

4% —für Immobilien unter 1 Milliarde Forint, oder 2,6 Millionen Euro

2% — für den Betrag von mehr als 1 Milliarde Forint oder 2,6 Millionen Euro

MWST

Für Grundbesitz

5%, normalerweise im Immobilienpreis enthalten

Verwaltungsgebühren

€280+

Gebühren für Rechtsberatung, Immobilienmakler und Notar

Bis zu 5% des Immobilienpreises

Kauf von Immobilienfondsanteilen — €250,000+

Investitionszertifikate sollten von Immobilienfonds ausgegeben werden, die bei der Ungarischen Nationalbank registriert sind.

Spende an eine Bildungseinrichtung — €1,000,000+

Die Einrichtung sollte von einer gemeinnützigen Treuhandstiftung unterhalten werden, die eine öffentliche Aufgabe erfüllt. Die Spende wird zur Unterstützung von Bildung, wissenschaftlicher Forschung und künstlerischen oder kreativen Aktivitäten verwendet.

Voraussetzungen für das Goldene Visum-Programm für Ungarn

Das Gastinvestorenvisum wird für bis zu 2 Jahre ausgestellt. Es berechtigt zur Einreise nach Ungarn, um eine Aufenthaltsgenehmigung durch Investition zu beantragen.

Mit dem Gastinvestorenvisum kann man sich bis zu 90 von 180 Tagen in Ungarn aufhalten. Das Visum erlaubt auch die mehrfache Einreise in das Land.

Der Investor erhält ein Gastinvestorenvisum unter den folgenden Bedingungen:

  1. Er muss eine schriftliche Bestätigung seiner Absicht vorlegen, die Investitionsbedingungen zu erfüllen. Die Einreise und der Aufenthalt des Investors im Land sollte den nationalen wirtschaftlichen Interessen Ungarns dienen.

  2. Er muss krankenversichert sein oder über ausreichende Mittel zur Deckung möglicher medizinischer Kosten verfügen.

  3. Bestätigt, dass er für die gesamte Dauer seines Aufenthalts in Ungarn über Reise- und Lebenshaltungskosten verfügt.

  4. Bestätigt, dass das Investitionskapital aus einer rechtmäßigen Einkommensquelle stammt und für Investitionen ausreicht.

  5. Er darf nicht deportiert werden, und seine Einreise und sein Aufenthalt in Ungarn stellen keine Gefahr für die nationale Politik, die soziale Sicherheit, die nationale Sicherheit oder das öffentliche Gesundheitswesen des Landes dar.

  6. Sie sind keine EU- oder EWR-Bürger.

Die Investition sollte innerhalb von 93 Kalendertagen nach der ersten Einreise nach Ungarn mit dem Gastinvestorenvisum vorgenommen werden.

Wenn eine Aufenthaltsgenehmigung ausgestellt wird, wird das Gastvisum ungültig.

Erforderliche Dokumente für die Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung für Ungarn durch Investitionen

Für die Beantragung eines Gastinvestorenvisums für Ungarn und eines Wohnsitzes durch Investition sollte der Investor die folgenden Dokumente vorlegen:

  1. Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von mindestens 12 Monaten.

  2. Zwei Fotos im Format 3×4 cm, die nicht älter als einen Monat sind.

  3. Krankenversicherungsnachweis.

  4. Schriftliche Bestätigung der Absicht, die Investitionsbedingung zu erfüllen.

  5. Nachweis über die Rechtmäßigkeit des Einkommens.

  6. Kontoauszug, aus dem ein Kontostand hervorgeht.

  7. Lebenslauf für jedes Familienmitglied über 18 Jahre.

  8. Heiratsurkunde.

  9. Geburtsurkunden, falls zutreffend.

  10. Ausgefülltes Formular für die Aufenthaltsgenehmigung bei der Beantragung des Wohnsitzes.

  11. Investitionsbestätigung bei der Beantragung des Wohnsitzes.

Die Liste der vorzulegenden Dokumente ist noch unbestimmt und wird nach Einführung des Goldenen Visums präzisiert.

Schritt-für-Schritt-Verfahren zur Ausstellung einer ungarischen Aufenthaltstitel durch Investition

Das Verfahren wird auf der Grundlage der Erfahrungen der Immigrant Invest-Anwälte geschätzt. Die Schritte und der Zeitrahmen werden bekannt gegeben, sobald das Programm im Jahr 2024 eingeführt wird.

1

1 Tag

Vorläufige Due-Diligence-Prüfung

Immigrant Invest führt eine Vorprüfung eines Investors durch. Sie hilft, das Risiko einer Ablehnung rechtzeitig zu erkennen und auf ein Minimum zu reduzieren.

Zertifizierte Compliance Anti Money Laundering Officers führen die Prüfung durch. Sie kennen alle Feinheiten der Due-Diligence-Prüfungen in verschiedenen Ländern. Die Prüfung ist absolut vertraulich.

Beurteilen Sie Ihre Chancen, eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten

Bestehen Sie einen Schnelltest und lernen Sie die Besonderheiten kennen, die verhindern können, dass Sie eine zweite Staatsbürgerschaft erhalten

2

2 Wochen

Vorbereitung der Dokumente

Die Anwälte von Immigrant Invest stellen dem Investor eine Liste von Dokumenten zur Verfügung, die für den Antrag auf ein Gastinvestorenvisum vorbereitet werden müssen. Der Investor legt die Originale vor, und die Anwälte übersetzen und beglaubigen die Kopien.

3

Antrag auf ein Gastinvestor-Visum

Das Visum für Gastinvestoren wird für 2 Jahre ausgestellt. Innerhalb dieses Zeitraums muss der Investor Ungarn besuchen und eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

4

Bis zu 93 Tage

Einreise nach Ungarn und Erfüllung der Investitionsvoraussetzungen

Nach seiner Ankunft in Ungarn muss der Investor innerhalb von 93 Kalendertagen eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Bevor er den Antrag stellt, investiert er in das ausgewählte Projekt.

5

3 Tage

Beantragung einer ungarischen Aufenthaltstitel

Nachdem die Investition vorgenommen wurde, helfen die Rechtsanwälte von Immigrant Invest dem Investor bei der Beantragung einer Aufenthaltsgenehmigung.

Die Bearbeitung des Antrags dauert mehrere Tage. Wenn der Antrag genehmigt wird, kann der Investor online einen Termin mit einem Migrationsamt vereinbaren.

6

Bis zu 3 Wochen

Einreichung der biometrischen Daten und Erhalt der Aufenthaltsgenehmigungskarte

Zum angegebenen Zeitpunkt sucht der Investor das Migrationsamt auf, legt einen Reisepass und die Originale der Dokumente vor, gibt seine biometrischen Daten ab und macht ein Foto für die Ausstellung einer Aufenthaltsgenehmigungskarte.

Die Karte wird dem Investor innerhalb von 21 Tagen per Post an die angegebene Adresse zugesandt.

7

Nach 10 Jahren

Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis

Die ungarische Aufenthaltsgenehmigung durch Investition ist 10 Jahre gültig. Sie kann einmal um den gleichen Zeitraum verlängert werden.

Wie man Daueraufenthalt und Staatsbürgerschaft in Ungarn erhält

Der Daueraufenthalt in Ungarn kann nach 3 Jahren Aufenthalt im Land erworben werden. Um sich dafür zu qualifizieren, muss der Investor mindestens 183 Tage im Land verbringen.

Der Daueraufenthalt wird auf Lebenszeit gewährt, aber der Personalausweis muss alle 5 Jahre erneuert werden.

Nach einem Aufenthalt von 8 Jahren in Ungarn kann der Ausländer die Staatsbürgerschaft beantragen. Um sich dafür zu qualifizieren, darf er das Land während der gesamten Aufenthaltsdauer nicht länger als 45 Tage pro Jahr verlassen. Der Investor muss außerdem eine Prüfung über die ungarische Sprache und die Geschichte des Landes ablegen.

Buchen Sie ein Termin

Lassen Sie uns Bedingungen besprechen

Vereinbaren Sie einen Termin in einem unserer Büros oder online. Ein Rechtsanwalt wird die Situation analysieren, die Kosten berechnen und Ihnen helfen, eine Lösung zu finden, die Ihren Zielen entspricht.

Bevorzugen Sie Messenger?

Häufig gestellte Fragen

  • Hat Ungarn ein Goldenes Visum?

    Ungarn wird im Jahr 2024 ein Golden Visa-Programm für Nicht-EU- und Nicht-EWR-Bürger einführen. Um eine ungarische RP durch Investition zu erhalten, können Antragsteller Wohneigentum erwerben, in Immobilienfondsanteile investieren oder an eine Hochschule spenden.

    Die Mindestinvestitionssumme beträgt 250.000 €, und die Aufenthaltserlaubnis wird für 10 Jahre erteilt.

  • Kann ich eine Aufenthaltserlaubnis in Ungarn erhalten, wenn ich ein Haus kaufe?

    Sie können eine Aufenthaltserlaubnis in Ungarn erhalten, wenn Sie Wohneigentum für mindestens 500.000 € kaufen.

    Weitere Investitionsmöglichkeiten sind Spenden an Hochschulen und der Erwerb von Investmentzertifikaten, die von bei der ungarischen Nationalbank registrierten Immobilienfonds ausgegeben werden.

  • Wie bekomme ich eine Aufenthaltserlaubnis in Ungarn?

    Sie können eine Aufenthaltserlaubnis in Ungarn erhalten, indem Sie in eine der folgenden drei Optionen investieren:

    • Kauf von Wohneigentum — €500,000+;

    • Investition in lokale Immobilienfonds — €250,000+;

    • Spende an eine Hochschuleinrichtung — €1,000,000+.

    Zunächst erhält der Investor ein Gastinvestorenvisum für 2 Jahre. Dieses Visum gibt dem Investor das Recht, nach Ungarn einzureisen, um eine Investition zu tätigen und eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Die Investitionsbedingung sollte innerhalb von 93 Tagen nach der ersten Einreise nach Ungarn mit dem Gastinvestorenvisum erfüllt werden.

    Eine Aufenthaltserlaubnis für Ungarn können auch finanziell unabhängige Personen, digitale Nomaden, Selbstständige, Unternehmer, Verwandte ungarischer Staatsbürger und Einwohner, Studenten, Wissenschaftler, Diplomaten, Freiwillige und Patienten lokaler Kliniken erhalten.

  • Wie lange dauert es, eine ungarische Aufenthaltsgenehmigung durch Investitionen zu erhalten?

    Die ungarische Aufenthaltsgenehmigung durch Investitionen kann in 4‑6 Monaten erteilt werden. Die Aufenthaltserlaubnis ist 10 Jahre lang gültig und kann einmal um den gleichen Zeitraum verlängert werden.

  • Wie viel kostet eine ungarische Aufenthaltsgenehmigung?

    Die Mindestinvestition für eine Aufenthaltserlaubnis in Ungarn beträgt 250.000 € und hängt von der gewählten Option ab:

    • Kauf einer Immobilie — €500,000+;

    • Investition in lokale Immobilienfonds — €250,000+;

    • Spende an eine Hochschuleinrichtung — €1,000,000+.

    Zusätzlich zum Investitionsbetrag zahlen die Antragsteller Verwaltungs-, Regierungs- und Rechtsberatungsgebühren.

  • Kann ich mit einer ungarischen Aufenthaltsgenehmigung nach Europa reisen?

    Ja, da Ungarn Teil des Schengen-Raums ist, können Inhaber einer ungarischen Aufenthaltsgenehmigung visumfrei in die Schengen-Länder reisen und sich dort bis zu 90 von 180 Tagen aufhalten.

  • Was sind die Vorteile einer ungarischen Aufenthaltserlaubnis?

    Zu den Vorteilen einer ungarischen Aufenthaltserlaubnis gehören:

    • Visumfreies Reisen durch den Schengen-Raum;

    • die Möglichkeit, mit der Familie nach Ungarn zu ziehen;

    • das Recht, in Europa zu arbeiten und Geschäfte zu tätigen;

    • Steueroptimierung;

    • Zugang zu einem hochwertigen Bildungs- und Gesundheitswesen;

    • Eröffnung von Konten bei ungarischen Banken mit einem Minimalpaket an Dokumenten.

  • Kann ich mit einer ungarischen Aufenthaltsgenehmigung im Vereinigten Königreich arbeiten?

    Nein, als Einwohner Ungarns dürfen Sie nicht im Vereinigten Königreich arbeiten. Dazu müssen Sie eine britische Arbeitserlaubnis beantragen. Die ungarische Aufenthaltsgenehmigung berechtigt Sie jedoch dazu, in den EU-Ländern zu arbeiten und Geschäfte zu tätigen.

Termin vereinbaren

Lassen Sie uns die Besonderheiten erklären

Wir bieten Ihnen eine individuelle Lösung an, wählen das passende Land und den passenden Status für Ihre Bedürfnisse aus und begleiten den gesamten Prozess

Zlata Erlach
Zlata Erlach

Leiterin des österreichischen Büros

Bevorzugen Sie Messenger?